Herbstzeit ist Erkältungszeit

Die Jahreszeit des Metalls

In der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) ist der Herbst jene Jahreszeit, die dem Element Metall zugeordnet ist. Metall wiederum entspricht im menschlichen Körper dem Organsystem Lunge/Dickdarm. Das trockene, kalte Klima im Herbst führt daher häufig zu Erkrankungen des Lungenfunktionssystems und in Folge auch zu Verdauungsbeschwerden und Hauterkrankungen.

Husten, Schnupfen, Halsweh, grippaler Infekt, Nebenhöhlenentzündungen etc. sind in dieser Jahreszeit keine Seltenheit. Die Abwehrkräfte lassen nach, oft ist auch eine Fehlernährung mit zu viel Rohkost und zu wenig warmen Speisen ursächlich für die Erkältungsanfälligkeit.

Wie läuft die Behandlung ab?

Es ist vor Allem der Klimafaktor Trockenheit, der zu Beschwerden wie trockenem Husten, Reizhusten in der Nacht, Verstopfung und trockener Haut führt. In diesem Fall kann mit Hilfe der TCM entgegen gewirkt werden.

Im Rahmen eines Erstgespräches (chinesische Anamnese, Puls- und Zungendiagnostik) wird für den Patienten ein individueller Behandlungsplan erstellt. Mit Hilfe von Akupunktur, chinesischen Heilkräutern sowie einer etwaigen Ernährungsumstellung können so Erkältungskrankheiten effektiv behandelt und die Infektanfälligkeit reduziert werden.

© Dr. Nina Essl-Perl Impressum